SikaCor 6630 Dickschicht Verkehrsweiß
RAL 9016 Eimer 3 ltr.

118,30 EUR

inkl. 19% MwSt. | zzgl. Versandkosten

Artikel-Nr.   811000404
Lieferstatus  
sofort lieferbar sofort lieferbar
Anzahl  


GefahrgutGefahrgutGefahrgutGefahrgut
Achtung
Gefahrenhinweise :
H226 Flüssigkeit und Dampf entzündbar.
H317 Kann allergische Hautreaktionen verursachen.
H319 Verursacht schwere Augenreizung.
H361fd Kann vermutlich die Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Kann vermutlich das Kind im
Mutterleib schädigen.
H373 Kann die Organe (Zentralnervensystem) schädigen bei längerer oder wiederholter
Exposition durch Einatmen.
H411 Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.

Lösemittelarmer, oxydativ härtender, dickschichtiger
Beschichtungsstoff auf Basis eines speziell modifizierten
Kunstharz- Kombinationsbindemittels mit aktiv wirksamen
Korrosionsschutzpigmenten.
Von der Deutschen Bahn geprüft und zugelassen nach der
TL 918 300, Blatt 93.
Lösemittelarm nach Fachgruppe Korrosionsschutz-
Beschichtungsstoffe im VdL.

Anwendung
Stahlkonstruktionen oder verzinkte Flächen in Land-, Stadt-,
Industrie- und Meeresatmosphäre, wie Hallenkonstruktionen,
Rohrleitungen, Brücken, Metallfassaden, Dächer, Gittermasten,
Straßenleuchten, Wand- und Deckenverkleidungen, Behälter.
Für das Beschichten von verzinktem Stahl liegt ein Prüfzeugnis
nach dem AGK-Arbeitsblatt B 1 vor. Besonders geeignet auch f
ür die Überholung alter Beschichtungen. Prüfzeugnisse inklusive
der Beschichtung von Restrost liegen vor.
Vielseitig anwendbar auch auf Edelstahl, Kupfer, Aluminium,
Hart-PVC und Holz (z.B. Bretterverwahrungen und Holzzäune).
Nicht geeignet für Fenster- und Türlackierungen.

Produktmerkmale

Lösemittelarm, verarbeitungs- und umweltfreundlich.

Ausgezeichneter Korrosionsschutz auch in chemisch-aggressiver
Atmosphäre.

Hervorragende Haftung direkt auf Stahl, Verzinkung, Edelstahl,
Kupfer, Aluminium, Hart-PVC und Holz.

Guter Korrosionsschutz auch bei handentrosteten Flächen.

Hohe Kreidungs- und Farbtonstabilität.

Keine Versprödung durch Verwendung eines Kombinationsbindemittels.
Wenn Sie Fragen haben, können Sie diese über einen der folgenden Links an uns stellen ...


1. Anfrage-Mail über das eigene Mailprogramm verschicken

2. Online-Anfrageformular verwenden